Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Details
Detailansicht

Krisen meistern - Praxis sanieren

Bedarfsgerechte Praxislösungen - den Menschen im Blick

Ausgangslage:
Ein Arzt beauftragte Kock + Voeste auf Empfehlung seines Kundenberaters mit der Erstellung einer Fortführungsprognose. Auffällig waren stetige KK-Inanspruchnahmen und häufige Überziehungen. Insbesondere nach dem Umzug in neue Praxisräume war die Situation durch sehr geringe freie Liquidität gekennzeichnet.

Analysieren.
Kock +Voeste überprüfte den Praxis- und Privatbereich, auch im Vergleich mit anderen Praxen der Fachgruppe.

Einige Ergebnisse dieser Phase:
- Die Mitarbeiterproduktivität ist sehr gut.
- Das KV-Abrechnungspotenzial wird nicht ausgeschöpft.
- Der Privatbedarf liegt deutlich über dem Durchschnitt und steht in keinem Verhältnis zu den zur Verfügung stehenden liquiden Mitteln.

Optimieren.
Um die insgesamt zu hohe Verschuldung (der Kapitalumschlag hatte kritische 32 % erreicht) zurückzuführen, optimierte Kock + Voeste zunächst die Abrechnung sowie die Organisation im Praxisbereich. In Abstimmung mit der Hausbank des Arztes wurden im Rahmen der Finanzplanung die Laufzeiten der Darlehen an die verfügbaren liquiden Mittel angepasst.
Im Mittelpunkt der Beratung stand zudem das Coaching des Praxisinhabers: Die Privatentnahmen lagen nicht nur deutlich über dem Durchschnitt der Vergleichsgruppe, sondern waren im Verhältnis zu den Einnahmen unverhältnismäßig. Die Kock + Voeste-Spezialisten führten den Praxisinhaber in gezielten Coachings an eine maßvollere Lebensweise heran. Gemeinsam wurden Einzelbudgets festgelegt und einfach zu handhabende Controllingtools für den Privatbereich eingerichtet.

Gewinnen.
Die Praxis verzeichnete innerhalb eines Jahres eine Gewinnsteigerung von 80 %. Die Praxisdarlehen wurden der Liquidität entsprechend angepasst. Obwohl der Praxisinhaber seine Privatentnahmen deutlich senken musste, resümierte er: „Erstaunlich, wie viel Geld ich vor der Beratung quasi „zum Fenster hinaus geschmissen“ habe. Dabei ist meine Lebensqualität noch nicht mal gesunken. Dank der ‚charmanten Härte‘ von Kock + Voeste habe ich endlich unternehmerische Sicherheit erlangt.“

Fazit:
Wie wichtig es ist, Menschen in notwendigen Veränderungsprozessen professionell anzuleiten und zu begleiten, zeigt dieser Fall exemplarisch. Oft werden Potenziale erst gar nicht erkannt. Und wenn, dann bringt die Aussicht auf Veränderung in der Regel Unsicherheit und Angst mit sich.
Die Spezialisten von Kock + Voeste sind sowohl interdisziplinär als auch als Systemische Coaches (Systemische Gesellschaft) ausgebildet.

Nur wenn Maßnahmen tatsächlich zum Menschen in seiner Situation passen, können sie auch angenommen und umgesetzt werden.