Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Details
Detailansicht

Falsche Voraussetzungen – wenn Übernahme zur Neugründung wird

Fallbeispiel Fortführungsprognose

Ausgangslage
Zahnarzt Dr. P. sah sich nur zwei Jahre nach Übernahme einer Praxis in einer südbadischen Kleinstadt verstärkt mit Liquiditätsschwierigkeiten konfrontiert. Die Praxis entwickelte sich nicht erwartungsgemäß. Ungeplante Investitionen erschwerten die Situation zusätzlich. Dr. P. entschied sich, die Heilberufe-Spezialisten Kock + Voeste mit einer Fortführungsprognose zu beauftragen.

Analysieren.
Bereits im ausführlichen Erstgespräch wurde eine wesentliche Ursache für die Probleme von Dr. P. deutlich: Der ehemalige Praxisinhaber war entgegen der Übergabe-Vereinbarung in nur 15 km Entfernung weiterhin zahnärztlich tätig. Viele Patienten folgten und fehlten damit in der Praxis des neu an den Ort gezogenen Zahnarztes Dr. P. Aus einer sicher scheinenden Praxisübernahme mit festem Patientenstamm wurde – so nicht geplant – eine Neugründung.
Um die Maßnahmen bedarfs- und ressourcenorientiert für diese Zahnarztpraxis auszuarbeiten, untersuchte Kock + Voeste zunächst die Entwicklung sämtlicher Praxisdaten – von der Honorarentwicklung über Patientenzahlen, Kostenstrukturen, Investitionsplanungen bis hin zur allgemeinen Standortausrichtung sowie die Entwicklung des Privatbereichs von Dr. P.

Einige Ergebnisse dieser Phase:

  • Geräte und Praxiseinrichtung sind älter und teilweise defekt.
  • Der Standort ist geprägt von einer vergleichsweise niedrigen Arbeitslosigkeit, guten Kaufkraft, aber auch erhöhten Zahnärztedichte.
  • Die Fallwerte Kasse und Privat sind überdurchschnittlich hoch.
  • Die Fallzahlen liegen deutlich unter dem Durchschnitt (nur 37% der Vergleichsgruppe).
  • Die Praxis verfügt weder über eine eigene Homepage oder Portaleinträge noch werden weitere Marketinginstrumente eingesetzt.
  • Die Praxisproduktivität ist vergleichsweise gering.

Optimieren.
Trotz erhöhtem Wettbewerbsdruck am Standort verfügt die Praxis über deutliche Potenziale. Patienten, die von Dr. P. behandelt wurden, kommen wieder. Die Fallwerte sprechen für eine hohe Leistungstiefe. Um die kritische Situation zu überwinden, kann und muss der Bekanntheitsgrad von Dr. P. schnell gesteigert werden: Es wurde eine professionelle Praxishomepage mit entsprechender Suchmaschinenoptimierung auf regionaler Ebene und den Grenzgebieten erstellt. In geeigneten Tageszeitungen wurden Anzeigen geschaltet. Im Rahmen der Fortführungsprognose hatte Kock + Voeste alle anstehenden Investitionen exakt auf ihre jeweilige Wirtschaftlichkeit überprüft und eine detaillierte Finanzplanung auf Monatsbasis entwickelt. Das Konzept überzeugte, sodass Dr. P. mit Unterstützung seiner Bank in neue Geräte investieren konnte. Parallel begleitete Kock + Voeste Dr. P. darin, gemeinsam mit seinem Team geeignete Optimierungsmaßnahmen (u.a. Recallsystem, Terminvergabe) zu erarbeiten und umzusetzen.

Gewinnen.
Bereits ein Quartal später berichtete Dr. P. über deutlich steigende Patientenzahlen – insbesondere aus den benachbarten Grenzgebieten macht sich ein wachsender Zustrom bemerkbar. Die Einnahmen konnten gesteigert, Kosten sogar gesenkt werden. Der Gewinn wurde um 94 T EURO gesteigert im Vergleich zum Vorjahr. Dr. P. befindet sich auf Zielkurs. Bei bleibender positiver Entwicklung plant Dr. P. die Investition in weitere Behandlungseinheiten und den Ausbau von Personal. Im Rahmen von Praxiscontrolling begleitet Kock + Voeste Dr. P. und die Entwicklung seiner Praxis weiterhin.

Fazit:
Beratung mit System und immer auf Augenhöhe - Mit Kock + Voeste wissen Sie einen zuverlässigen Partner an Ihrer Seite, der auf die besonderen Ansprüche der Heilberufe spezialisiert ist. Unsere erfolgreichen Strategien und wirksamen Instrumente machen Praxis, Zahnarztpraxis, MVZ oder Apotheke fit für Gegenwart und Zukunft und geben Ihnen Sicherheit. Einfach. Effizient. Erfolgreich.

Wir sind noch weniger als einen Anruf von Ihnen entfernt 0800/31 86 000 (kostenfrei), 030/31 86 69-0, per E-Mail info(at)kockundvoeste.de oder Kontaktformular. Es ist Ihr Gewinn!

Auch hier finden Sie mehr Beratungsleistungen.