apoBank Köln schult Ärzte und Zahnärzte in Mitarbeiterführung

04 2011 24

Referent Stephan Kock setzt auf aktives Zuhören und teamorientierten Führungsstil

Ute Szameitat, Direktorin apoBank Köln

Das zertifizierte Seminar „Mitarbeitergespräche leicht gemacht“ der ApoBank Köln findet großen Zuspruch und setzt die erfolgreiche Veranstaltungsserie zu Themen der Praxisführung fort.

„Zufriedene, gut ausgebildete Mitarbeiter sind ein wichtiger Erfolgsfaktor für Arztpraxen“, meint Ute Szameitat, Direktorin der ApoBank Köln. Die von Szameitat initiierte Seminarreihe zu betriebswirtschaftlichen Themen rund um die Praxisführung sowie zu den Softskills der Unternehmens- und Mitarbeiterführung ist seit dem Auftakt im Januar 2011 überdurchschnittlich stark besucht. „Die durchschnittlich über 150 Anmeldungen pro Veranstaltung beweisen, dass niedergelassene Mediziner ein großes Interesse daran haben, ihre unternehmerischen Fähigkeiten kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu schulen“, erklärt Ute Szameitat den Erfolg. Referent Stephan Kock, Geschäftsführer der Kock & Voeste GmbH und erfahrener Trainer und Coach für Ärzte und Zahnärzte, setzt innerhalb dieses Themenspektrums mit der ApoBank Köln 2011 insgesamt zwölf Seminare um. „Geplant waren zehn Termine“, so Kock, „aber die starke Nachfrage hat uns dazu veranlasst, das Angebot zu erweitern.“ Stephan Kock und Ute Szameitat schließen nicht aus, dass noch weitere Zusatztermine kurzfristig geplant werden müssen, um die vielen Teilnehmeranfragen bedienen zu können.

Das Thema des fünften der bislang für 2011 geplanten zwölf Seminare ist das Mitarbeitergespräch. Stephan Kock liegt dies besonders am Herzen. Der ausgebildete Psychologe und systemische Coach vermittelt in seinen Trainings, wie Kommunikation funktioniert, warum aktives Zuhören für Führungskräfte unabdingbar ist und welche Steuerungswerkzeuge für Mediziner in der Personalführung besonders geeignet sind.

Ärzte und Zahnärzte sind Unternehmer und Führungskräfte, die ihre Teams steuern, motivieren und weiterentwickeln müssen, um die Praxis erfolgreich zu führen. „Das Mitarbeitergespräch ist die wichtigste, effektivste und sinnvollste Methode zur teamorientierten Führung, Motivation und Bindung der Mitarbeiter“, erklärt Stephan Kock. Laut Kock gleicht kein Mitarbeitergespräch dem anderen. Daher hält der erfahrene Ärzteberater es für wichtig, dass Mediziner sich auch für diese Aufgabe durch Experten fit machen lassen. In seinem Seminar vermittelt Kock die unterschiedlichen Arten von Mitarbeitergesprächen wie Fördergespräche, Kritikgespräche, bis hin zum Entlassungsgespräch und zeigt die Vielfalt der Gesprächs- und Fragetechniken sowie die vermittelbaren Botschaften auf.

Die gute Vorbereitung eines jeden Mitarbeitergesprächs sowie ein klar definiertes Gesprächsziel zählen für Stephan Kock zur Pflicht. Den Teilnehmern der April-Veranstaltung der ApoBank Köln wurden zudem Techniken vermittelt, um ein Gespräch optimal aufzubauen, zu gliedern und durchzuführen ohne schließlich dabei selber zu viel zu sprechen. Denn, so Stephan Kock, „nur so kann man richtig zuhören“.

Wie schon in den ersten Veranstaltungen des Jahres war auch bei diesem Seminar Dr. Arndt Berson, Vorstandsmitglied der Ärztekammer Nordrhein, verantwortlicher Schulungsbeauftragter und ärztlicher Leiter. Ute Szameitat freut sich über den überaus hohen Zuspruch und hat bereits jetzt Pläne für 2012. „Wir werden die Rückmeldungen der Teilnehmer genau analysieren, damit wir auch im nächsten Jahr wieder den richtigen Nerv bei der Themenauswahl treffen“, so die Direktorin der apoBank Köln.